• Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis
  • Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis

Doppelkalender 2020: Spitzbergen und Antarktis

Erstmalig ist unser bisheriger Spitzbergen-Kalender ein Doppelkalender: die monatlichen Kalenderblätter sind nun doppelseitig bedruckt, so dass Sie de facto zwei Kalender in einem bekommen − zwölf wunderschöne Spitzbergen-Motive und zwölf ebenso schöne Antarktis-Motive!

Impressionen von Rolf Stange

Wandkalender in zwei Größen: Großzügiger in DIN A3 und handlicher in DIN A5. Cover + 12 Blätter + Übersicht/Impressum, durchgehend doppelseitig (Vorderseite: Spitzbergen, Rückseite: Antarktis) 4-farbig gedruckt. Spiralbindung.

12,61 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten Lieferzeit: 2-5 Werktage
Format
Anzahl
Auf Lager

Mit Spitzbergen und der Antarktis durch das Jahr! 2020 wird aus unserem traditionellen Spitzbergen-Kalender erstmalig ein Doppelkalender, und zwar nicht auf Kosten der Spitzbergen-Motive, von denen der Kalender nach wie vor zwölf verschiedene wie gehabt auf voller Größe bietet. Stattdessen nutzen wir nun auch die bislang einfach weiß gebliebenen Rückseiten, so dass Sie auch zwölf faszinierende Bilder mit Tieren und Landschaften aus der Antarktis bekommen! Man kann den Kalender ja mitten im Monat mal umdrehen, je nach Lust und Laune :-)

Der neue Spitzbergen-Antarktis-Doppelkalender für das Jahr 2020 nimmt Sie mit durch die polaren Jahreszeiten.

Das Jahr beginnt dem Blick auf unendlich langen Gletscher Bråsvellbreen auf dem Nordaustland oder kaum weniger eisig mit einem unter blauem Himmel leuchtenden Eisberg bei Port Lockroy in der Antarktis. Im Februar entdecken wir Spuren eines Dinosauriers auf einem verwitternden Sandsteinblock an der abgelegenen Ostküste Spitzbergens – da staunt auch die antarktische Weddellrobbe! Im März bringt das eher seltene Schwarze Berufkraut erstes Grün in die arktischen Jahreszeiten, während tief im Süden der Größenunterschied zwischen dem Kaiserpinguin, der größten heute lebenden Pinguinart, und dem viel kleineren Adeliepinguin erstaunt.

Natürlich assoziieren wir Eisbären vor allem mit Eis, aber sie sind auch hervorragende Schwimmer, wie wir im April in Spitzbergen sehen. Gleichzeitig haben wir vor den weiten Gletschern im antarktischen Rossmeer dichtes Treibeis, aber Eisbären sucht man dort natürlich vergeblich … schon eher könnte man dort eine überwinternde Küstenseeschwalbe antreffen, die wir aber im Mai in Spitzbergen sehen, wo sie brütet, während auf der abgelegenen subantarktischen Insel Macquarie Island See-Elefanten nach der Paarungszeit müde im Tussock-Gras liegen. So bunt wie der Rote Steinbrech (Juni) in Spitzbergen blüht es in der eisigen Antarktis eben nicht! Dafür faszinieren auf abgelegenen Inseln im tiefen Süden wie auf der zu Neuseeland gehörenden Subantarktis-Insel Campbell Island die brütenden Albatrosse.

Im Juli machen wir eine Wanderung in den Bergen am Liefdefjord in Nord-Spitzbergen und besuchen Königspinguine und Seebären auf Südgeorgien. Weiter geht der Sommer ebenfalls im Liefdefjord mit einer dicken, zufriedenen Bartrobbe oder – wiederum auf Südgeorgien – mit einem etwas misstrauisch schauenden Goldschopfpinguin.

Auch im beginnenden Nord-Herbst bleiben wir im Liefdefjord und entdecken die bezaubernden Uferlandschaften auf den kleinen Inselchen Andøyane. Oder wer zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist, kann in der Drake-Passage einen der sehr seltenen „Typ D“ Schwertwale aus den Wellen tauchen sehen!

Im Oktober bereiten sich im hohen Norden die Eisfüchse auf den nahenden Winter vor, während im tiefen Süden das Frühjahr über den schroffen, vereisten Bergen der Antarktischen Halbinsel anbricht. Schließlich verschwindet die Sonne in Spitzbergen unter dem Horizont und weicht den Nordlichtern über dem berühmten Eisbärenschild bei Longyearbyen, während die Königspinguine in Südgeorgien richtig sommerwach werden und die Kehlstreifpinguine auf den Südshetland Inseln ihre Küken groß ziehen.

Der Doppelkalender Spitzbergen & Antarktis 2020 – Impressionen von Rolf Stange ist in zwei Formaten erhältlich: im großzügigen A3-Format und handlich im A5-Format.

Natürlich gibt es jedes Jahr einen neuen Spitzbergen-Kalender!

Artikelnr. Kalender-2019-A5

14

Seiten

24

Farbfotos