• Der arktische Mittwoch mit Birgit Lutz und Rolf Stange ab 17.3.: 6er Abo
  • Der arktische Mittwoch mit Birgit Lutz und Rolf Stange ab 17.3.: 6er Abo

Der arktische Mittwoch mit Birgit Lutz und Rolf Stange ab 17.3.: 6er Abo

Online-Vortragsreihe "Der arktische Mittwoch" mit Birgit Lutz und Rolf Stange
6er Abo für alle Termine vom 17.3. bis 21.4.2021

Sprache: Deutsch

46,73 €
Anzahl
Nicht auf Lager


Der arktische Mittwoch - eine Online-Vortragsreihe von Birgit Lutz und Rolf Stange

Das komplette Paket: 6er Abo für alle Termine vom 17.3. bis 21.4.2021

Zunächst eher als Notlösung für die ausgefallenen Live-Vortragstermine im November und Dezember gedacht, erwies sich der Weg, Online-Vorträge über Zoom anzubieten, als sehr erfolgreich. Daher haben wir, Birgit Lutz und Rolf Stange, uns den "arktischen Mittwoch" ausgedacht: Eine Online-Vortragsreihe, in der wir zusammen in verschiedene Winkel der Arktis reisen. Wir wollen einzelne Themen aufgreifen und vertiefen. Dabei beginnen wir am 13. Januar und wechseln uns wöchentlich ab. Wir haben eine interessante Mischung aus Abenteuer, Historie und Reise-Vorträgen zusammengestellt, die Euch hoffentlich viel Freude machen wird.

Wir freuen uns sehr, wenn Ihr den ein oder anderen Vortrag davon interessant findet, oder sogar bei allen wieder dabei seid - bei unserem Mittwochs-Arktis-Stammtisch

Es gibt sechs (plus 1*) Termine. Hier ist das 6er Abo mit dem vollen Programm im Angebot (die Zugabe am 28.4. ist nicht eingeschlossen, s.u.). Ihr könnt auch einen einzelnen Vortrag buchen (9 Euro, Links zu den einzelnen Vorträgen unten über die einzelnen Titel) oder das praktische 3er Abo (hier klicken), bei dem Ihr drei Termine vom 17. bis zum 21. April (NICHT 28.4., s.u.) frei wählen könnt.

*"Plus 1" meint die Zugabe zu dieser Serie mit unserem special guest, dem bekannten Arktis-Abenteurer Thomas Ullrich am 28.4. Der Vortrag von Thomas kann NICHT mit dem 3er oder 6er Abo gebucht werden, sondern nur einzeln (hier klicken).

Die Vortragsthemen findet Ihr unten.

Der Termin
Immer mittwochs, vom 17. März bis zum 21. April 2021. Die Zugangsdaten für die Zoom-Sitzung kommt jeweils etwa um 19.30, Beginn ist um 20 Uhr. Um diese Zeit sollten alle startklar sein, am besten ein paar Minuten vorher, damit es dann losgehen kann. Die Vorträge dauern etwa 90 Minuten, je nach Thema, Fragen etc.; erfahrungsgemäß sind es meist eher ein paar Minuten mehr als weniger.

Online-Vorträge: die Technik - so läuft's
Technisch wird es so laufen: Der Vortrag wird als Zoom-Meeting stattfinden. Sie können hier virtuelle Eintrittskarten käuflich erwerben, genau so, wie Sie hier auch ein Buch oder einen Kalender etc. kaufen können. Sie bekommen dann am Tag des Vortrags gegen 19.30 Uhr eine Email mit den Zugangsdaten. Sie können dem Vortrag einfach über Ihren Internet-Browser folgen. Eine Installation von Zoom soll stabiler laufen als die Browser-Variante, erforderlich ist das aber nicht. Natürlich brauchen Sie eine ausreichend gute Internet-Verbindung, um dem Vortrag folgen zu können. Das können wir von unserem Ende aus nicht beeinflussen!

Ganz wichtig: achtet beim Kartenkauf unbedingt darauf, die Emailadresse fehlerfrei anzugeben! Ohne richtige Emailadresse können wir Euch den Link/Zugangscode zum Zoom Meeting nicht schicken!

An alle schon mal folgende Bitte: Schaut Euch Zoom am besten vorher schon mal an. Es ist hilfreich zu wissen, wie man Ton, Mikrofon und Kamera am eigenen Rechner an- und ausschaltet. Während des Vortrages sollte der Ton natürlich an sein (sonst hört Ihr uns nicht), die Kamera und das Mikrofon aber aus, um einen ungestörten Ablauf hinzukriegen und unterhaltsame, kleine Zwischenfälle zu vermeiden. Rückmeldungen nach dem ersten Vortrags zeigten, dass es auch das Publikum stört, wenn jemand während es Vortrags - auch unbeabsichtigt - Kamera oder Mikrofon angeschaltet hat.

Wer sich wegen der Technik nun unsicher ist: Es ist nicht schwer! Bei Bedarf hilft ein kurzes Probe-Zoom-Meeting, das sich vielleicht im Bekanntenkreis organisieren lässt. Wenn nicht, können wir das auf Wunsch auch machen, ggf. bitte Kontakt aufnehmen (hier klicken).

Die Anzahl der "Eintrittskarten", die Ihr hier erwerbt, sollte der Anzahl der ZuschauerInnen entsprechen, die sich den Vortrag zusammen ansehen, wie auch bei live-Veranstaltungen, Vorträgen oder Konzerten, auf der Bühne. Natürlich reicht technisch ein Zugang, um sich dann mit fünf Leuten vor einen Bildschirm zu setzen, und wir sind natürlich nicht die einzigen, für die es derzeit wirtschaftlich wirklich kein fettes Jahr ist. Entscheidet selbst, wie Ihr es als fair empfindet, es gibt keine Kartenkontrolle am Eingang. Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren laden wir gerne herzlich ein!

Die Themen (Klicken auf das Thema öffnet die Seite, auf der der jeweilige Vortrag einzeln buchbar ist)

  • 17.3. Doppelvortrag mit Sandra Walser und Rolf Stange
    Sandra Walser: "Ans Ende der Welt – Vor 125 Jahren auf Spitzbergenreise"
    Vortrag/Buchpräsentation/Lesung
    Im Sommer 1896 steuert ein kleines Dampfschiff von Hamburg aus den Rand der damals bekannten Welt an: Spitzbergen. Die 52 Passagiere an Bord – es sind 45 Herren und 7 Damen – gehören zu den ersten Polartouristen und -touristinnen der Geschichte. Und der Veranstalter der Reise ist niemand Geringeres als der Wismarer Polarheld Wilhelm Bade. Einer passt so gar nicht in die illustre Gesellschaft: der junge Schweizer Künstler Hans Beat Wieland ... Dessen Spuren folgend, nimmt uns Sandra Walser, Autorin des Buches «Auf Nordlandfahrt – 1896 von Hamburg nach Spitzbergen» (hier klicken für mehr Informationen zum Buch), mit auf eine spannende Entdeckungsreise durch Raum, Zeit und die Landschaften des hohen Nordens.
    Sandra Walser (*1976) hat Geschichte und Filmwissenschaft studiert. Sie arbeitet als freischaffende Historikerin und Autorin – und ist mehrere Monate im Jahr auch als Guide auf touristisch genutzten Expeditionsschiffen in den Polargebieten unterwegs. Ihre Heimat zu Land ist Zürich. Sandra hat eine Webseite, die hier zugänglich ist.
    Rolf Stange: "Scoresbysund Hot Dogs - Hundeschlittenabenteuer in Ostgrönland"
    Vortrag/Buchpräsentation/Lesung
    Grönland ist nicht gerade der Nabel der Welt. Die meisten Grönländer leben an der Westküste ihrer Insel, so dass die fast unbewohnte Ostküste selbst in Grönland einen Ruf von Abgelegenheit genießt – es ist die »Rückseite« von Grönland. Menschen gibt es dort nicht viele, aber sehr, sehr viel schöne, große, arktische Wildnis. Dazu Schnee, Eis und Hunde.
    Und das ist eigentlich alles, was man braucht. »Carpe canem – Nutze den Hund!«.
  • 24.3. mit Birgit Lutz: "Franz Joseph Land – die vergessenen Inseln im Eis"
    Birgit nimmt uns in diesem Vortrag mit in die verborgene Inselwelt Franz Joseph Lands. 1873 von Carl Weyprecht und Julius Payer entdeckt, sind die Inseln, die zum russischen Staatsgebiet gehören, heute nur schwer erreichbar. Birgit war mehr als zehn Mal in dem Archipel und wird uns mitnehmen in diese sehr besondere Inselwelt, die abseits vom Golfstrom auch heute noch oft von Eis umschlossen ist. Sie wird erzählen von der Entdeckung des Archipels und der weiteren Erforschung und einigen Versuchen, von Franz Joseph Land zum Nordpol zu gelangen. Wieder einmal viele Geschichten in einer!
  • 31.3. mit Rolf & Kristina Hochauf-Stange: "Arktische Tierwelt (I) - Rentier und Eisbär"
    Jeder Spitzbergenreisende begeistert sich für die Tierwelt der Arktis. Das Spitzbergenrentier ist eine ganz eigene Unterart, dem man nicht nur in der Wildnis begegnet, sondern regelmäßig auch in Longyearbyen auf dem Weg zum Supermarkt. Spitzbergenrentiere sind unglaublich gut an das Leben in der arktischen Natur angepasst. Kristina Hochauf-Stange hat Spitzbergens Rentiere seit vielen Jahren besonders ins Herz geschlossen und weiß viel Hintergründiges zu ihnen zu erzählen.
    Eisbären begegnet man lieber nicht überraschend im Ort, aber natürlich ist der König der Arktis eine Ikone des hohen Nordens, seiner Natur und heute leider auch des Klimawandels. Rolf Stange hat in über einem Vierteljahrhundert viele hundert Eisbären beobachtet und weiß viel aus dem Leben dieser Tiere und von spannenden Begegnungen zu erzählen.
  • 7.4. mit Henry Páll Wulff: "Mystisch, bezaubernd und heiß: Island und seine Vulkane"
    Wenn von Island die Rede ist, fallen einem gleich die Begriffe Feuer und Eis ein. An kaum einen anderen Ort der Erde interagieren die beiden Elemente mehr miteinander. Tauchen Sie mit Henry Páll Wulff ein in die magische Welt brodelnder Schlammtöpfe, dampfender Fumarolen und schwefelgelber Solfataren. Vom Ausbruch des unaussprechlichen Eyjafjalljökull zum farbenfrohen Hochtemperaturgebiet von Landmannalaugar zeigt dieser Vortrag die zahlreichen und wunderschönen Facetten des Vulkanismus in Island und nimmt sie mit auf eine Reise durch atemberaubende Landschaften und die mystische Folklore des Landes.
    Geboren in Berlin, war Henry Páll Wulff lange Zeit in Island zu Hause, wo er als Guide nicht nur Touristen durch dieses einzigartige Land führte, sondern seine Liebe zur Kryosphäre entdeckte. Heute ist er als Expeditionsleiter in den Polargebieten unterwegs und ist der festen Überzeugung, dass wir sie nur durch ein umfassendes Verständnis schützen können, weil wir letztlich nur das schützen, was wir gut kennen und ins Herz geschlossen haben. Jeden Dienstag veröffentlicht er eine neue Episode seines englischsprachigen Podcasts Curiously Polar und ist regelmäßig zu Gast beim deutschsprachigen Podcast Eisexpeditionen.
  • 14.4. mit Rolf Stange: Die Ostküste - Geschichte(n) einer legendären Spitzbergen-Route
    Die Strecke zur Ostküste ist heute im Winter ein langer, aber beliebter Tagesausflug für schlittenmotorisierte Touristen. Als erster hat der britische Bergsteiger Martin Conway diese Route 1896 erschlossen und unterwegs so manche Überraschung erlebt. Und was seine Expedition mit dem damaligen Hotel am Hotellneset zu tun, ganz in der Nähe des heutigen Flughafens, und mit einem frühen Versuch, den Hornsundtind zu besteigen?
    Rolf Stange kennt die Geschichten. Er ist Conways Spuren zur Ostküste zweimal zu Fuß gefolgt und viele Male im arktischen Winter. Machen wir uns auf den Weg!
  • 21.4. mit Birgit Lutz: Arktische Tierwelt (II) - Orcas und Seeadler
    Die Tierwelt des hohen Nordens ist stark gefragt, und daher steht sie nun gleich zweimal im Vordergrund bei unserer Reihe "Der arktische Mittwoch". Birgit Lutz entführt Euch nach Nordnorwegen, wo wir den Abend zusammen mit Orcas und Seeadlern verbringen.

Artikelnr. ARM-0015

Deutsch

Sprache

Bewertung 
23.02.2021

Der Arktische Mittwoch!

Sehr informative, spannende und unterhaltsame Vorträge! Ich habe viele, wunderbare Einblicke in diese Region unserer Erde erhalten; mit sehr interessanten, fachlichen Informationen, phantastischen Fotografien und abwechslungsreichen Präsentationen, wie z. B. feinen musikalischen Einlagen!
Sicher aus der Not geboren, ist dieser Arktische Mittwoch für mich ein Lichtblick geworden. Vielen Dank dafür!!! Und sicher auch in Zukunft eine sehr gute Ergänzung zu analogen Veranstaltungen.

Bewertung 
16.02.2021

Arktis pur

Infomativ, spannend und kurzweilig! Vielleicht auch ein Format mit Zukunft? Besonders für diejenigen, die etwas abseits der üblichen Vortragsrouten leben. Weiter so und vielen Dank für das Angebot!

Bewertung 
11.02.2021

Sehr empfehlenswert!

Eine super Reihe, alles sehr lohnende Vorträge.

Bewertung 
05.02.2021

Mag.

Wie sind beim ganzen Abo dabei und werden jeden Mittwoch auf ein Reise in den arktischen Norden entführt!
Auch wenn derzeit kaum ein echter Weg dorthin führt, erlebt man durch die lebendigen Schilderungen von Rolf und Birgit diese unglaublichen Regionen hautnah mit (nur ohne zu frieren!)
Kurzweilig, die Zeit verfliegt!

Bewertung 
21.01.2021

Viel zu viel Plastik!

Wir haben uns den Vortrag von Birgit Lutz angesehen.
2015 sammelten wir selbst in Spitzbergen an einigen Stränden jede Menge Plastikmüll auf und und waren schockiert über die Menge an Plastik, die dort, weit weg von besiedelten Gebieten, zu finden war. Wir reduzierten daraufhin unseren Plastikverbrauch deutlich.

Birgit hat gestern mit Ihrem Vortrag auf sehr verständliche Art und Weise auf dieses globale Problem aufmerksam gemacht. Die Zeit verging wie im Flug und nach dem Vortrag ist sicherlich jeder sehr nachdenklich ins Bett gegangen. Nach beeindruckenden Bildern, vielen Zahlen und Tabellen zeigte sie vor allen Dingen auf, wie jeder Einzelne von uns mit wenig Aufwand - ohne dabei auf den gewohnten Komfort verzichten zu müssen – mithelfen kann, den Plastikverbrauch deutlich zu reduzieren.
Technisch gesehen verlief der Vortrag ohne Aussetzer und der Ton war klar und verständlich. Birgit Lutz ging auch auf viele Chat-Fragen sofort ein. „Dank“ Covid 19 kann nun eigentlich jeder an den Mittwochsvorträgen teilnehmen. Es war sehr einfach, sich über den zugesendeten Link einzuloggen und die Bedienung des Programms kapieren selbst nicht online-affine Leute sehr schnell.

Nun kann man nur hoffen, das sich das immer mehr herumspricht und der Verbraucher durch den Verzicht auf Plastik die Industrie immer mehr dazu zwingt, Alternativen ohne Plastik anzubieten. Anfänge sind ja erfreulicherweise schon gemacht und Birgit Lutz hat uns nochmal sehr deutlich gemacht, das wir so nicht weitermachen können. Irgendwann wird das vielleicht auch die Politik endlich kapieren.

Wir freuen uns schon auf die nächsten artkischen Mittwoche

Bewertung 
20.01.2021

Vortrag "Die Bäreninsel und Jan Meyen"

Ein sehr informativer und wie bei Rolf Stange gewohnt kurzweiliger Vortrag. Schöne Mischung aus Fakten, persönlichen Erlebnissen und natürlich wunderbaren Fotos. Überhaupt ist diese Form der Vorträge eine Möglichkeit für alle, die sonst keinen Veranstaltungsort erreichen könnten.

Bewertung 
19.01.2021

Perfekt!

Da wir alle ja derzeit leider nicht wirklich reisen können, sind diese Mittwochabende ein toller und perfekter Ausgleich!
Danke!

Bewertung 
19.01.2021

Vortragsreihe „Der arktische Mittwoch“

Tolle Vorträge passend zum Winter und eine tolle Chance dem Alltag und Lockdown gedanklich zu entfliehen, in die Ferne zu reisen und den Horizont zu erweitern.

Bewertung 
19.01.2021

Hilft gegen akutes Fernweh

Ein wunderbarer Reiseersatz, in dieser reisearmen Zeit! Was für eine tolle Tour zum Gipfel auf Jan-Mayen mit der Gruppe! Und der "Alleingang" rund um Björnoya war sehr gut plaziert als Kontrapunkt : )
Wunderbar stimmungsvoller Einstieg in die Vortragsreihe!

Bewertung 
19.01.2021

Die Bäreninsel und Jan Mayen

Ein sehr interessanter Vortrag über Inseln, die selten erwähnt werden. Es war schön, wenigstens bildlich reisen zu können. Sehr gerne wieder!!!

Bewertung 
19.01.2021

Spitze

War ein Super Vortrag. Wir freuen uns auf den nächsten.

Bewertung 
19.01.2021

Die Bäreninsel und Jan Mayen.....

Hallo, ein sehr informativer, gut präsentierter und mit schönen Fotos
unterlegter Vortrag.
Es hat sich gelohnt dabei gewesen zu sein.
Weiterhin viel Erfolg.

Bewertung 
19.01.2021

Unbekanntes vertraut machen

Durch die Vorträge von Birgit Lutz bin ich auf diesen Vortrag über die Bäreninsel und Jan Mayen aufmerksam geworden. Durch den lebendigen und inhaltsreichen Vortrag von Rolf Stange sind mir diese bisher unbekannten Inseln vertraut geworden. Wichtige Informationen und Bilder über Natur, Geschichte und persönliche Erlebnisse haben mir einen spannenden und lehrreichen Abend vermittelt. Ich freue mich schon auf die nächsten!

Bewertung 
19.01.2021

Die Bäreninsel und Jan Mayen

Von A bis Z hervorragend. Naturerlebnis, schöne Bilder, Geschichte und Geschichten. Rolf Stange glänzt wie gewohnt durch Professionalität und grossem Wissen.

Bewertung 
19.01.2021

Vortrag 13.1.2021

Ich war begeistert von ihren Vorträgen als ehemaliger Polarforscher (Geodät auf Baffin Island und 2x Nordpol)

Eine Rezension schreiben

Ähnliche Produkte

(Es gibt 16 andere Produkte in der gleichen Kategorie)