• Spitzbergen-Svalbard: der Spitzbergen-Reiseführer
  • Spitzbergen-Svalbard: der Spitzbergen-Reiseführer
  • Spitzbergen-Svalbard: der Spitzbergen-Reiseführer
  • Spitzbergen-Svalbard: der Spitzbergen-Reiseführer
  • Spitzbergen-Svalbard: der Spitzbergen-Reiseführer
  • Spitzbergen-Svalbard: der Spitzbergen-Reiseführer
  • Spitzbergen-Svalbard: der Spitzbergen-Reiseführer
  • Spitzbergen-Svalbard: der Spitzbergen-Reiseführer
  • Spitzbergen-Svalbard: der Spitzbergen-Reiseführer
  • Spitzbergen-Svalbard: der Spitzbergen-Reiseführer
  • Spitzbergen-Svalbard: der Spitzbergen-Reiseführer
  • Spitzbergen-Svalbard: der Spitzbergen-Reiseführer
  • Spitzbergen-Svalbard: der Spitzbergen-Reiseführer
  • Spitzbergen-Svalbard: der Spitzbergen-Reiseführer
  • Spitzbergen-Svalbard: der Spitzbergen-Reiseführer
  • Spitzbergen-Svalbard: der Spitzbergen-Reiseführer
  • Spitzbergen-Svalbard: der Spitzbergen-Reiseführer
  • Spitzbergen-Svalbard: der Spitzbergen-Reiseführer
  • Spitzbergen-Svalbard: der Spitzbergen-Reiseführer

Spitzbergen-Svalbard: der Spitzbergen-Reiseführer

Spitzbergen – Svalbard. Arktische Naturkunde und Geschichte in Wort und Bild.

Hintergründe, Routen & Regionen, Praktisches.

6. Auflage des Spitzbergen-Reiseführers von Rolf Stange, erschienen 2018. Umfassender Reiseführer zur arktischen Inselgruppe Spitzbergen mit 592 Seiten. Ausführliches Inhaltsverzeichnis und umfangreiches Stichwortverzeichnis, zahlreiche Karten im Text. 267 Farbfotos illustrieren Landschaften, Natur, Tiere, Pflanzen, Orte und Regionen und machen das Buch gleichzeitig zu einem kleinen Bildband. 

Sprache: Deutsch

28,04 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten Lieferzeit: 2-5 Werktage
Anzahl
Auf Lager

Dies ist die deutsche Version des Spitzbergen-Reiseführers. Das Buch ist auch auf englisch (Spitsbergen - Svalbard) und auf norwegisch (Svalbard: Norge nærmest Nordpolen) erhältlich.

Diese neue, sechste Auflage (erschienen 2018) ist wieder in allen Kapiteln und Abschnitten überarbeitet und aktualisiert. Mit 592 Seiten ist sie merklich umfangreicher als die 5. Ausgabe (560 Seiten). Auch die Karten, Schriftsatz und Stichwortverzeichnis wurden verbessert.

Neu in der 6. Auflage: Zwei Seitenblöcke (also 32 Seiten) mehr Text als früher – aktualisierte und umfangreiche neue Informationen in fast allen Abschnitten und Kapiteln. Darüber hinaus zahlreiche Aktualisierungen im Detail in allen Kapiteln.

Seit der Erstauflage von Mai 2007 hat »Spitzbergen-Svalbard« sich schnell zu einem bewährten und beliebten Standardwerk entwickelt. Das Buch ist nicht nur äußerst informativ, sondern gleichzeitig auch ein Bildband mit 267 Farbfotos, um die vielen Tier- und Pflanzenarten sowie alle Regionen der gesamten Inselgruppe zu illustrieren.

»Spitzbergen – Svalbard« bietet Ihnen detaillierte Informationen zur Tier- und Pflanzenwelt Spitzbergens, seiner Natur und Geschichte und zu allen Regionen und Inseln. Zahlreiche textnahe Karten sämtlicher Regionen ermöglichen den geographischen Überblick. Darüber hinaus bietet das Buch Antworten auf eine Reihe praktischer und wichtiger Fragen wie: Wie kann man auf Spitzbergen sinnvoll reisen? Welche Jahreszeit bietet sich an? Welche Umweltschutz-Regelungen muss ich kennen, mit was für Risiken im Gelände rechnen?

Klima und Wetter etc.) sowie dieTiere und Pflanzen von Svalbard. Ein umfangreiches Kapitel ist den verschiedenen Teilen Spitzbergens gewidmet: nicht nur zu allen Siedlungen (LongyearbyenBarentsburgNy-ÅlesundPyramiden) und Stationen (Bäreninsel = BjørnøyaHopenHornsund), sondern auch zu allen Fjorden und Inseln finden Sie Beschreibungen.

»Spitzbergen − Svalbard« umfasst 592 Seiten (A5-Format, als Taschenbuch gebunden), davon 128 mit insgesamt 267 Farbfotos. Diese geben einen vollständigen Überblick über die biologische und landschaftliche Vielfalt der ganzen Inselgruppe.

Der Autor, Rolf Stange, ist Geograph und schaut auf über 20 Jahre Arktis-Erfahrung mit Schwerpunkt Spitzbergen zurück.

Inhaltsverzeichnis (Kurzversion, die vollständige Version finden Sie weiter unten)

1. Vorwort
2. Einführung
3. Reisen in Spitzbergen: Nützliches, Praktisches und Wichtiges
3.1 Spitzbergen – Jahreszeiten und Reisezeiten
3.2 Spitzbergen-Reisearten
3.3 Veranstalter
3.4 Praktisches für unterwegs. Bekleidung, Hygiene & Umwelt, Fotografie
3.5 Anreise
3.6 Unterwegs in Spitzbergen: Was Sie wissen müssen
3.7 Longyearbyen 

4. Naturkundliches
4.1 Geologie
4.2 Geographie, Gletscher, Permafrost
4.3 Meeresströmungen
4.4 Meereis
4.5 Treibholz, Müll und Umweltgifte
4.6 Klima & Wetter
4.7 Säugetiere
4.8 Vögel
4.9 Pflanzen 

5. Geschichte
5.1 Wikinger
5.2 Pomoren
5.3 Willem Barentsz
5.4 Walfang im 17. Jahrhundert
5.5 Frühe Expeditionen und systematische Erforschung
5.6 Flugversuche zum Nordpol von Virgohamna und Ny-Ålesund
5.7 Trapper
5.8 Walfang im frühen 20. Jahrhundert
5.9 Der Spitzbergenvertrag
5.10 Bergbau
5.11 Der Zweite Weltkrieg
5.12 Spitzbergen nach dem Krieg  

6. Fjorde und Inseln, Siedlungen und Stationen: Die Regionen Svalbards
6.1 Isfjord
6.2 Forlandsund
6.3 Prins Karls Forland
6.4 Kongsfjord
6.5 Krossfjord
6.6 Die nördliche Westküste
6.7 Der Nordwesten Spitzbergens
6.8 Raudfjord
6.9 Das Woodfjord-Gebiet
6.10 Moffen
6.11 Wijdefjord, Mosselbukta
6.12 Ny-Friesland, Verlegenhuken
6.13 Sorgfjord
6.14 Hinlopenstraße
6.15 Nordaustland
6.16 Storøya, Kvitøya
6.17 Kong Karls Land
6.18 Die Ostküste Spitzbergens und der Storfjord
6.19 Barentsøya
6.20 Edgeøya
6.21 Tusenøyane, Halvmåneøya, Ryke Yseøyane
6.22 Hopen
6.23 Bjørnøya
6.24 Sørkapp Land
6.25 Hornsund
6.26 Hyttevika, Dunøyane, Kapp Borthen
6.27 Bellsund 

7. Arktische Umwelt und Tourismus 

Inhaltsverzeichnis (vollständig)

1. Vorwort 

2. Einführung

3. Reisen in Spitzbergen: Nützliches, Praktisches und Wichtiges  

3.1 Spitzbergen – Jahreszeiten und Reisezeiten
3.2 Spitzbergen-Reisearten
3.2.1 Expeditionsseereisen
3.2.2 Kreuzfahrten
3.2.3 Segeln
3.2.4 Ortsaufenthalt
3.2.5 Zu Fuß individuell: Trekkingtouren (1) 

Trekkingrouten (1): östliches Nordenskiöld Land, Ostküste
Trekkingrouten (2): Dickson Land 

3.2.6 Zu Fuß mit Veranstalter: Trekkingtouren (2)
3.2.7 Kanu, Kajak
3.2.8 Skitouren
3.2.9 Hundeschlitten
3.2.10 Motorschlitten 

Motorschlitten-Tagestour: Tempelfjord
Motorschlitten-Tagestour: Ostküste
Motorschlittentour: Pyramiden
Motorschlitten-Tagestour: Barentsburg 

3.2.11 Kettenfahrzeug
3.2.12 Reiten
3.2.13 Hubschrauber
3.2.14 Klettern
3.2.15 Tauchen
3.2.16 Jagen & Angeln
3.2.17 Fahrrad & FatBike
3.2.18 Bus
3.2.19 Wohnmobil 

3.3 Veranstalter
3.4 Praktisches für unterwegs. Bekleidung, Hygiene & Umwelt, Fotografie
3.5 Anreise 

3.6 Unterwegs in Spitzbergen: Was Sie wissen müssen
3.6.1 Naturschutz, gesetzliche Regelungen und Schutzgebiete
3.6.2 Kulturdenkmäler und Denkmalschutz
3.6.3 Eisbären & Waffen
3.6.4 Kommunikation und Sicherheit unterwegs
3.6.5 Anmeldung von Touren bei der Verwaltung
3.6.6 Zelt & Hütte
3.6.7 Risiken im Gelände: Gletscher, Lawinen, Flussquerungen, Eis & Schnee, Matschlöcher, Tollwut & Co, Trinkwasser, Mücken
3.6.8 Karten und Orientierung  

3.7 Longyearbyen
3.7.1 Allgemeine Dienstleistung und wichtige Infrastruktur
3.7.2 Schlafen, Essen und Trinken
3.7.3 Einkaufen
3.7.4 Sehenswertes im Ort
3.7.5 Tagestouren bei Longyearbyen 

Tagestouren Winter
Tagestouren Sommer
Bootsausflug nach Pyramiden
Bootsausflug nach Barentsburg 

3.7.6 Bergwanderungen bei Longyearbyen 

Bergtouren bei Longyearbyen (1): Platåberget, Nordenskiöldfjellet
Bergtouren bei Longyearbyen (2): Gruvefjellet, Sukkertoppen, Trollsteinen, Sarkofagen, Larsbreen, Longyearbreen
Bergtouren bei Longyearbyen (3): Fuglefjella, Grumantbyen
Bergtouren bei Longyearbyen (4): Foxfonna
Bergtouren bei Longyearbyen (5): Hiorthfjellet
Touren bei Longyearbyen (ohne „Berg“): Adventdalen 

3.7.7 Von der Steinkohle bis zur Weltraumforschung: 100 Jahre Longyearbyen 

4. Naturkundliches
4.1 Geologie 
4.2 Geographie, Gletscher, Permafrost 
4.3 Meeresströmungen
4.4 Meereis
4.5 Treibholz, Müll und Umweltgifte
4.6 Klima & Wetter 

4.7 Säugetiere
4.7.1 Eisbär
4.7.2 Eisfuchs
4.7.3 Spitzbergen-Rentier 

Robben 

4.7.4 Bartrobbe
4.7.5 Ringelrobbe
4.7.6 Sattelrobbe
4.7.7 Walross
4.7.8 Seehund 

Wale 

4.7.9 Zwergwal
4.7.10 Weißwal (Beluga)
4.7.11 Buckelwal
4.7.12 Finnwal
4.7.13 Blauwal
4.7.14 Grönlandwal
4.7.15 Weißschnauzendelfin
4.7.16 Ausgesetzte und eingeschleppte Arten
4.7.17 Rückgratloses  

4.8 Vögel 

Sterntaucher
Eissturmvogel
Eiderente
Prachteiderente
Eisente
Kurzschnabelgans
Weißwangengans
Alpenschneehuhn
Meerstrandläufer
Schneeammer
Thorshühnchen
Küstenseeschwalbe
Skua
Spatelraubmöwe
Schmarotzerraubmöwe
Falkenraubmöwe (236),
Schwalbenmöwe
Elfenbeinmöwe
Rosenmöwe
Eismöwe
Mantelmöwe
Dreizehenmöwe
Papageitaucher
Trottellumme
Dickschnabellumme
Krabbentaucher
Gryllteiste  

4.9 Pflanzen

Polarweide 
Zwergbirke
Alpen-Säuerling
Knöllchen-Knöterich
Arktisches Hornkraut
Schneesternmiere
Wimper-Sandkraut
Nördliche Alpennelke
Stengelloses Leimkraut
Schnee-Hahnenfuß
Svalbardmohn
Gebräuchliches Löffelkraut
Felsenblümchen
Roter Steinbrech
Fetthennensteinbrech
Schneesteinbrech
Habichtskrautblättriger Steinbrech
Moorsteinbrech
Nickender Steinbrech
Rasensteinbrech
Fadensteinbrech
Silberwurz
Vierkantiges Heidekraut
Nördliche Himmelsleiter
Polarschaumkraut
Wolliges Läusekraut
Scheuchzers Wollgras
Arktischer Löwenzahn
Polarlöwenzahn
Gräser, Moose, Flechten, Algen & Pilze  

5. Geschichte
5.1 Wikinger
5.2 Pomoren
5.3 Willem Barentsz
5.4 Walfang im 17. Jahrhundert
5.5 Frühe Expeditionen und systematische Erforschung
5.6 Flugversuche zum Nordpol von Virgohamna und Ny-Ålesund
5.7 Trapper
5.8 Walfang im frühen 20. Jahrhundert
5.9 Der Spitzbergenvertrag
5.10 Bergbau
5.11 Der Zweite Weltkrieg
5.12 Spitzbergen nach dem Krieg  

6. Fjorde und Inseln, Siedlungen und Stationen: Die Regionen Svalbards

6.1 Isfjord
6.1.1 Kapp Linné/Isfjord Radio, Russekeila, Festningen
6.1.2 Grønfjord, Barentsburg
6.1.3 Grumantbyen, Colesbukta
6.1.4 Adventfjord
6.1.5 Sassenfjord, Tempelfjord
6.1.6 Östliches Dickson Land, (Skansbukta, Pyramiden), Billefjord
6.1.7 Dicksonfjord, westliches Dickson Land
6.1.8 Ekmanfjord, Coraholmen, Flintholmen
6.1.9 Borebukta, Bohemanflya
6.1.10 Ymerbukta
6.1.11 Alkhornet, Trygghamna  

6.2 Forlandsund
6.2.1 Daudmannsodden, Farmhamna
6.2.2 St. Jonsfjord
6.2.3 Kaffiøyra
6.2.4 Engelskbukta  

6.3 Prins Karls Forland 

6.4 Kongsfjord
6.4.1 Ny-Ålesund
6.4.2 Innerer Kongsfjord
6.4.3 Blomstrandhalvøya  

6.5 Krossfjord
6.6 Die nördliche Westküste
6.6.1 Dei Sju Isfjella
6.6.2 Hamburgbukta
6.6.3 Magdalenefjord  

6.7 Der Nordwesten Spitzbergens
6.7.1 Sørgattet, Bjørnfjord, Smeerenburgfjord
6.7.2 Danskøya (Virgohamna)
6.7.3 Amsterdamøya (Smeerenburg)
6.7.4 Fair Haven, Fuglefjord, Sallyhamna
6.7.5 Nordvestøyane: Fugløya, Fuglesongen, Klovningen, Ytre Norskøya, Indre Norskøya 

6.8 Raudfjord  

6.9 Das Woodfjord-Gebiet
6.9.1 Woodfjord
6.9.2 Reinsdyrflya, Stasjonsøyane,
6.9.3 Liefdefjord
6.9.4 Bockfjord  

6.10 Moffen
6.11 Wijdefjord, Mosselbukta
6.12 Ny-Friesland, Verlegenhuken
6.13 Sorgfjord  

Exkurs 1: Treibeis und Umrundungen
Exkurs 2: Durch die Hinlopenstraße oder außen ums Nordaustland  

6.14 Hinlopenstraße
6.14.1 Murchisonfjord
6.14.2 Lomfjord
6.14.3 Alkefjellet
6.14.4 Wahlenbergfjord, Palanderbukta
6.14.5 Die Inseln der Hinlopenstraße
6.14.6 Augustabukta, Vibebukta  

6.15 Nordaustland
6.15.1 Lady Franklinfjord, Brennevinsfjord, Lågøya
6.15.2 Sjuøyane
6.15.3 Chermsideøya, Rijpfjord, Duvefjord, Orvin Land
6.15.4 Karl XII-øya, Brochøya, Foynøya
6.15.5 Isispynten, Austfonna, Bråsvellbreen  

6.16 Storøya, Kvitøya
6.17 Kong Karls Land 

6.18 Die Ostküste Spitzbergens und der Storfjord
6.18.1 Heleysund, Straumsland, Negribreen
6.18.2 Mohnbukta, Dunérbukta, Agardhbukta
6.18.3 Kvalvågen, Boltodden
6.18.4 Emil`janovbreen-Hambergbukta-Daudbjørnpynten  

6.19 Barentsøya
6.20 Edgeøya
6.21 Tusenøyane, Halvmåneøya, Ryke Yseøyane
6.22 Hopen  

6.23 Bjørnøya
6.23.1 Der Süden: Die Vogelfelsen
6.23.2 Der Westen
6.23.3 Der Norden: Die Wetterstation
6.23.4 Der Osten: Kvalrossbukta, Russehamna,  Miseryfjellet, Tunheim  

6.24 Sørkapp Land 

6.25 Hornsund
6.25.1 Gåshamna
6.25.2 Hornsundtind, Samarinvågen
6.25.3 Brepollen
6.25.4 Adriabukta, Burgerbukta, Gnålodden
6.25.5 Isbjørnhamna: die polnische Forschungsstation  

6.26 Hyttevika, Dunøyane, Kapp Borthen 

6.27 Bellsund
6.27.1 Recherchefjord
6.27.2 Van Keulenfjord
6.27.3 Van Mijenfjord, Akseløya, Sveagruva 

7. Arktische Umwelt und Tourismus 

Danke
Der Autor
Literatur
Norwegisches Glossar
Index 

 

 

 

Artikelnr. 978-3-937903-36-1Gewicht 0.77 kg – Größe: 14.80 x 21.00 cm

592

Seiten

Paperback

Bindung

zahlreiche

Karten

267

Farbfotos

Deutsch

Sprache

Download

Leseprobe 1

„Bootsausflug Pyramiden“, aus dem Abschnitt „Tagestouren Longyearbyen“

Download (2.06M)

Leseprobe 2

„Säugetiere“, aus dem Kapitel „Naturkundliches“.

Download (3.06M)

Leseprobe 3

„Woodfjord“, aus dem umfangreichen Regionalkapitel.

Download (4.75M)

Literaturverzeichnis

Aus Platzgründen und da es unterwegs wohl kaum benötigt wird, ist das Literaturverzeichnis nicht mehr in der Druckausgabe enthalten. Es ist mittlerweile auch ziemlich umfangreich und entsprechend unübersichtlich.

Download (97.86k)

Ähnliche Produkte

(Es gibt 15 andere Produkte in der gleichen Kategorie)