• Der arktische Mittwoch, 8.12.2021: Spitzbergen: Norwegens arktischer Norden
  • Der arktische Mittwoch, 8.12.2021: Spitzbergen: Norwegens arktischer Norden

Der arktische Mittwoch, 8.12.2021: Spitzbergen: Norwegens arktischer Norden

Die Online-Vortragsreihe "Der arktische Mittwoch" geht in die dritte Runde!

Norwegens arktischer Norden: Spitzbergen von Rolf Stange am 8.12.2021

Sprache: Deutsch

8,41 €
Bruttopreis
Anzahl
Auf Lager

Der arktische Mittwoch - eine Online-Vortragsreihe von Birgit Lutz und Rolf Stange. Der zweite Teil der 3. Serie

Vortrag von Rolf Stange, 08.12.2021.: Spitzbergen: Norwegens arktischer Norden

Es gibt in der aktuellen Serie (Dezember 2021 und Januar 2022) sechs Termine. Ihr könnt einen einzelnen Vortrag buchen (9 Euro bzw. 14 Euro für den Eröffnungsvortrag von Arved Fuchs) oder gleich das volle Sechser-Abo (hier klicken) für 55 Euro.

Der Termin

Mittwoch, 8.12.2021. Beginn: 20 Uhr. Um diese Zeit sollten alle startklar sein, am besten ein paar Minuten vorher, damit es dann losgehen kann. 

Die Vorträge dauern etwa 90 Minuten, je nach Thema, Fragen etc. Erfahrungsgemäß lieber ein paar Minuten mehr einplanen
Zur Online-Technik der Vorträge, die über Zoom laufen werden, gibt es unten auf dieser Seite noch ein paar Hinweise.
Die Anzahl der "Eintrittskarten", die Ihr hier erwerbt, sollte der Anzahl der ZuschauerInnen entsprechen, die sich den Vortrag zusammen ansehen, wie auch bei live-Veranstaltungen, Vorträgen oder Konzerten, auf der Bühne. Natürlich reicht technisch gesehen ein Zugang, um sich dann mit fünf Leuten vor einen Bildschirm zu setzen. Entscheidet selbst, wie Ihr es als fair empfindet, es gibt keine Kartenkontrolle am Eingang. Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre laden wir ganz herzlich ein, kostenfrei zuzuschauen!

Online-Vorträge: die Technik - so läuft's
Technisch wird es so laufen: Der Vortrag wird als Zoom-Meeting stattfinden. Ihr könnt hier virtuelle Eintrittskarten käuflich erwerben, genau so, wie Ihr hier auch ein Buch oder einen Kalender etc. kaufen könnt. Ihr bekommt dann am Tag des Vortrags etwa um 19.30 Uhr eine Email mit den Zugangsdaten. Ihr könnt dem Vortrag einfach über den Internet-Browser folgen. Eine Installation von Zoom soll stabiler laufen als die Browser-Variante, erforderlich ist das aber nicht. Natürlich braucht Ihr eine ausreichend gute Internet-Verbindung, um dem Vortrag folgen zu können. Das können wir von unserem Ende aus nicht beeinflussen!

Ganz wichtig: achtet beim Kartenkauf unbedingt darauf, die Emailadresse fehlerfrei anzugeben! Ohne richtige Emailadresse können wir Euch den Link/Zugangscode zum Zoom Meeting nicht schicken!

An alle ZuschauerInnen schon mal folgende Bitte: Schaut Euch Zoom am besten vorher schon mal an. Es ist hilfreich zu wissen, wie man Ton, Mikrofon und Kamera in Zoom an- und ausschaltet. Während des Vortrages sollte der Ton natürlich an sein (sonst hört Ihr uns nicht). Die Erfahrung hat gezeigt, dass es bei Problemen mit der Übertragung des Tons im Einzelfall hilfreich sein kann, Zoom komplett zu schließen und neu zu starten. Und natürlich sollten während des Vorrags die Kamera und das Mikrofon ausgeschaltet sein, um einen ungestörten Ablauf hinzukriegen und unterhaltsame, kleine Zwischenfälle zu vermeiden. Es stört auch das Publikum, wenn jemand während es Vortrags - auch unbeabsichtigt - Kamera oder Mikrofon angeschaltet hat.

Wer sich wegen der Technik nun unsicher ist: Es ist nicht schwer! Bei Bedarf hilft ein kurzes Probe-Zoom-Meeting, das sich vielleicht im Bekanntenkreis organisieren lässt. Wenn nicht, können wir das auf Wunsch auch machen, ggf. bitte Kontakt aufnehmen (hier klicken).

Der Vortrag: „Spitzbergen: Norwegens arktischer Norden“

Wir reisen zusammen durch die arktischen Jahreszeiten, vom Nordlicht bis zur Mitternachtssonne und (fast) wieder zurück.

Nur gut 1000 Kilometer vor dem Nordpol gelegen, sind die Inseln mit ihren über 60000 Quadratkilometern Landfläche – immerhin 1,5 mal so groß wie die Schweiz – nach wie vor weitgehend unzugänglich. Genauso viele Eisbären wie Menschen bewohnen Spitzbergen, das die Norweger Svalbard nennen, und sobald man die Siedlungen verlässt und über die Tundra oder entlang der Küsten streift, trifft man häufiger auf Rentiere und Walrosse als auf Zweibeiner.

Im Winter lässt sich die Arktis mit Ski und Motorschlitten bereisen, und wenn im Sommer das Festeis in den Buchten aufgebrochen ist und das Treibeis die kargen Küsten freigegeben hat, ist man am besten mit dem Schiff in den Fjorden und Sunden unterwegs. Zu Fuß, mit Ski, Motorschlitten und unter Segeln geht es von den Siedlungen bis in die abgelegensten Winkel Spitzbergens. Wir begegnen Eisbären, Walrossen und anderen arktischen Tieren.

Seit bald 25 Jahren hat der Geograph, Autor und Fahrtleiter Rolf Stange, Verfasser des umfassendsten Reiseführers über Spitzbergen, sich die Arktis zur zweiten Heimat gemacht. In seinem Bildervortrag nimmt er Sie mit auf eine Reise durch die Jahreszeiten, von der Polarnacht mit ihren Nordlichtern bis in den arktischen Sommer unter der Mitternachtssonne.

Durch das im September 2021 erschienene Buch "Norwegens arktischer Norden: Spitzbergen - vom Polarlicht bis zur Mitternachtssonne" wird dieser Vortrag gleichzeitig zur Lesung.

Artikelnr. ARM-019

Deutsch

Sprache

Ähnliche Produkte

(Es gibt 6 andere Produkte in der gleichen Kategorie)